Auch Ihr Beitrag zählt!

Unsere finanziellen Mittel beziehen wir aus freiwilligen Beiträgen.

Unterstützen auch Sie die Hagelabwehr mit Ihrer Spende:
Raika Langenlois
IBAN: AT84 3242 6000 0000 1776
BIC: RLNWATWW426

Logo Hagelabwehr
09.06.2013 17:30

Hagelflieger unter Beschuss

Hagelschäden nordwestlich von Langenlois


Heute, Sonntag, den 9.6.2013 konnten wir leider nicht im ganzen Gebiet Hagelschäden verhindern.

Unsere Piloten hatten das Wettergeschehn bereits seit Mittag unter genauer Beobachtung, da Gewitter ab 13:00 prognostiziert waren.

Als sich die erste Gewitterzelle von Süden dem Einzugsbiet näherte, startete der erste Hagelflieger um 15:25 und begann im Raum Herzogenburg mit den Abwehrmaßnahmen. 15 Minuten später startete der 2. Flieger und ab 16:00 waren wir über Krems mit allen 3 Flugzeugen im Einsatz.

Über Langenlois intensivierte das Gewitter plötzlich sehr stark und wir hatten aufgrund heftiger Turbulenzen große Mühe, unsere Flughöhe zu halten. Dazu kamen faustgrosse Hagelgeschosse, welche gegen unsere Flugzeuge donnerten. Immer wieder mussten wir aus Sicherheitsgründen aus dem Zentrum des Geschehens flüchten.

Wir bekämpften das Gewitter bis Stiefern und mussten am Rückweg eine Winterlandschaft zwischen Langenlois, Schiltern und Reith beobachten.

Auch wenn wir hier in großen Gebieten Hagelschäden an den Kulturen nicht verhindern konnten, sind wir überzeugt, eine noch viel größere Katastrophe im gesamten Abwehrgebiet von Herzogenburg bis Stiefern verhindert zu haben.


Impressum / Kontakt