Wie entsteht Hagel?

Gewitter sind in der heißen Jahreszeit mächtige Kraftwerke.
Sie saugen heiße Luft an und transportieren sie in große Höhen. Während es am Erdboden oft 30 Grad und mehr hat, beträgt die Temperatur in 7-8 km Höhe minus 20 bis minus 25 Grad.
Werden nun Regentropfen mit dem Aufwind empor gerissen, gefrieren sie zu Eiskügelchen, fallen wieder herab, setzen wieder etwas Wasser an und werden erneut in die Höhe gerissen: das Eiskorn wächst. Je mächtiger eine Gewitterwolke ist, desto größer werden die Hagelkörner.

hagel_wolke.jpeg